Home > veranstaltungen > Veranstaltungsarchiv

Vortrag
Covid-19 als Gesundheitskrise: Angriff auf das liberal-demokratische Versprechen der Gleichheit?

Referent/in: PD Dr. Isabelle-Christine Panreck
27.04.2021 - 12:00 Uhr
Universität Siegen, digital

Beschreibung der Veranstaltung

Der Vortrag nimmt aus intertemporaler Perspektive Pandemien und ihre Auswirkungen auf das demokratische Zusammenleben in den Blick. Über den historischen Kontrast mit der "Spanischen Grippe" in den Jahren 1918ff erfolgen Überlegungen zum politischen und gesellschaftlichen Kontext von Pandemien als Resonanzboden für Protest einerseits und Misstrauen in staatliche Entscheidungen andererseits. Rücken öffentliche Diskurse zur Zeit der Covid-19-Pandemie vor allem die Frage der "Freiheit" in den Mittelpunkt, schärft der intertemporale Vergleich den Blick auf "Gleichheit". Die Konsequenzen von Pandemien auf das liberal-demokratische Versprechen der Gleichheit sind dabei uneinheitlich: In ihrer Machtwirkung als Gesundheitskrisen unterscheiden sich gesundheitliche und soziale Folgen für die Einzelnen, besonders mit Blick auf die Zuschreibungen in "Wir-und-die anderen"-Dichotomien. Ein Schwerpunkt des Vortrags liegt dabei auf dem Durchdringen von Ungleichheitsdiskursen, wie sie sich besonders in "verschwörungstheoretischem" Denken offenbaren.

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe und zur Anmeldung

photoheuristic