Home > Events > Event archive - Event information

Vortrag
Pandemie und Protest: Gelegenheitsfenster für "Verschwörungstheorien"?

Referentin: PD Dr. Isabelle-Christine Panreck
22/04/2021 - 17:00 Hour
Universität Wien, digital

Description of the event

Pandemie und Protest: Gelegenheitsfenster für "Verschwörungstheorien"?

Die Proteste gegen die Maßnahmen von Bund und Ländern zur Eindämmung der Corona-Pandemie wurden deutschlandweit maßgeblich von der losen Vereinigung querdenken und ihrem Initiator Michael Ballweg geprägt. Auf Massenveranstaltungen im Südwesten und Berlin folgten Versammlungen in Sachsen, bei der allein in Leipzig am 7. November 2020 geschätzt 20.000 Demonstrant:innen zu einer Vielzahl an Kundgebungen zusammentraten. Für Empörung sorgten der gewaltsam eine Polizeisperre durchbrechende Protestzug über den Leipziger Innenstadtring sowie der Versuch, diesen als Fortschreibung der 1989er-Proteste und der Friedlichen Revolution zu rahmen. Als erste Behörde kündigte das Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg an, die organisatorische Ebene von querdenken zu beobachten. Nicht nur verbreiteten sich Verschwörungstheorien im querdenken-Netzwerk, sondern wurden auch Kontakte Ballwegs in die Reichsbürgerszene bekannt. Eruierend, inwiefern die aktuelle Gesundheitskrise als Gelegenheitsfenster für Verschwörungstheorien dient, richtet der Vortrag seinen Blick auf demokratieaushöhlende Kräfte in der Pandemie. Überdies erfolgt eine kritische Reflexion des Begriffs "Verschwörungstheorien" sowie der Ambivalenz von Versammlungen in liberalen Demokratien im Anschluss an Judith Butler.

Markus Spiske