Home > veranstaltungen > Veranstaltungsinformation

Buchvorstellung
"Die Schlägerei hört einfach nicht auf." Jugendhaus Halle. Gefängnisalltag (1971-1990)

Referent:innen: PD Dr. Udo Grashoff, Ralf Steeg, Martina Kegel (UOKG)
14.03.2024 - 18:00 Uhr
Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, Genslerstraße 66, 13055 Berlin

Beschreibung der Veranstaltung

Die im Mitteldeutschen Verlag erschienene Studie zum Haftalltag im DDR-Jugendgefängnis “Jugendhaus Halle” ist mehr als eine weitere Dokumentation von Unrecht in der DDR. Das Buch, das auf den überlieferten Akten des Gefängnisses in 5 Archiven und den Erinnerungen von 20 Zeitzeugen basiert, wirft ein Schlaglicht auf ein Gewaltmilieu der späten DDR, in dem das Ausmaß an Demütigungen und physischer Gewalt ungewöhnlich groß war.

Mit dem Autor PD Dr. Udo Grashoff, dem Zeitzeugen Ralf Steeg und der Juristin Martina Kegel (UOKG), moderiert von Jens Planer-Friedrich (BAB).

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.
Buchcover von

Mitteldeutscher Verlag