Home > veranstaltungen > Veranstaltungsinformation

Vortrag
The Origins of Totalitarianism. Anmerkungen zur Edition als Teil der Kritischen Gesamtausgabe der Schriften von Hannah Arendt

Referent/in: Dr. Annette Vowinckel
26.11.2020 - 18:00 Uhr
Online via Zoom

Beschreibung der Veranstaltung

Moderation: Prof. Dr. Thomas Lindenberger

Seit 2018 werden die Werke von Hannah Arendt von einem interdisziplinär zusammengesetztenTeam in einer Kritischen Gesamtausgabe neu aufgelegt. Die einzelnen Bände erscheinen in gedruckter Form im Göttinger Wallstein-Verlag und jeweils ein Jahr später digital und im Open Access unter www.arendteditionprojekt.de . Teil der zweisprachig angelegten Edition sind neben veröffentlichten Texten auch Arbeitsversionen und Typoskripte, die digital als Faksimile, als diplomatischer oder konstituierter Text angezeigt werden. Die Text werden zudem kommentiert und von den Herausgeber*innen mit einem Nachwort versehen. Die „Origins of Totalitarianism“, die 2022 bzw. 2023 als fünfter Band der Gesamtausgabe erscheinen sollen, stellen insofern eine Herausforderung dar, als der Text von Arendt 1951 zunächst in englischer Sprache veröffentlicht und wenige Jahre später auf Deutsch neu geschrieben wurde. Der Vortrag soll zeigen, welche Probleme eine solche Edition mit sich bringt und welche Lösungsansätze das Herausgeberteam entwickelt.

Zur Referentin:

Dr. Annette Vowinckel leitet am Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam die Abteilung für Mediengeschichte und lehrt Neuere und Neueste Geschichte an der Humboldt Universität zu Berlin.

Das Hannah-Arendt Forum findet online via Zoom statt.

Für die Anmeldung wenden Sie sich bis zum 24. November bitte unter Angabe ihres vollständigen Namen an Sabine Klemm (Sekretariat: hait@msx.tu-dresden.de). Der Link zur Veranstaltung wird Ihnen am 25. November zugesandt.



Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Download PDF-Information

© Screenshot arendtedtionprojekt.de