Home > publikationen > Zeitschrift - Autorenarchiv - Artikel

Artikel von Johanna Sköld


On the Challenge of Historicizing Violence: Conflicts in State Redress for Historical Abuse of Children in Out-of-home Care

TD: Jahrgang 20, Heft 2023, 1, Seite 75–91

Abstract

Der frühere Missbrauch von Kindern in der Ersatzfürsorge ist ein wichtiges Thema der Politik geworden, wie die Einrichtung von Untersuchungskommissionen, offizielle Entschuldigungen und staatliche Aufarbeitungsbemühungen zeigen. Menschen, die als Kinder von ihren Geburtsfamilien getrennt und in Pflegefamilien oder in Heimen Gewalt erfuhren, haben in den letzten Jahren ihre Stimme erhoben und ihre Rechte als Überlebende des Missbrauchs eingefordert. Wie können wir aber Missbrauch und Gewalt im Hinblick auf historische Zeiten definieren, in denen Kinder nicht denselben Status wie heute hatten? Dieser Aufsatz zeigt die Herausforderungen, die mit dem Bemühen um eine Historisierung von Gewalt und Missbrauch einhergehen, indem er darauf verweist, welche unterschiedlichen Vorgehensweisen im schwedischen Aufarbeitungsprozess von Kindesmissbrauch gewählt wurden.

Es folgt die Zusammenfassung in englischer Sprache following the article short description