Home > publikationen > Informationen zur Publikation
Buchcover Die Partei der Diktaturdurchsetzung

Die Partei der Diktaturdurchsetzung

KPD/SED in Sachsen 1945–1952

Stefan Donth, Mike Schmeitzner

(Schriften des Hannah-Arendt-Instituts 21)

Böhlau Verlag, Köln/Weimar/Wien 2002

ISBN 3-412-07702-X, 628 Seiten, Preis: 54,00 €

Wie und durch wen wurde die Diktatur in Sachsen nach 1945 konkret durchgesetzt? Die Studie untersucht erstmals umfassend Entstehung, Aufbau und Entwicklung der „Diktaturpartei“ KPD/ SED sowie ihre Rolle als zentrales Instrument der Diktaturdurchsetzung. Da die „Sowjetische Militäradministration in Sachsen“ (SMAS) als entscheidende Grundlage der Diktaturdurchsetzung anzusehen ist, analysieren die Autoren zuerst deren Ziele und die Mittel, die sie zur Transformation von Partei und Gesellschaft einsetzte. Im Zentrum der Studie aber steht mit der Untersuchung des KPD/SED-Parteiapparates das deutsche Hauptinstrument der SMAS. Ohne eine umfassende Analyse des Aufbaus und der Struktur sowie der Organisation und Funktionsweise dieses Apparates ist die Genese der Diktatur nicht zu erklären. Neben diesem wichtigen „Parteikomplex“ untersuchen die Autoren Politik, Programmatik und Ziele der Partei. Die Entwicklung in Sachsen wird dabei stets in den Rahmen der allgemeinen politischen Entwicklung in der SBZ eingebettet.