Home > publikationen > Informationen zur Publikation
Buchcover Die Gruppe der 20

Die Gruppe der 20

Gesellschaftlicher Aufbruch und politische Opposition in Dresden 1989/90

Michael Richter, Erich Sobeslavsky

(Schriften des Hannah-Arendt-Instituts 12)

Böhlau Verlag, Köln/Weimar/Wien 1999

ISBN 3-412-06499-8, 554 Seiten, Preis: 45,00 €

Am 8. Oktober 1989 bildete sich während einer Demonstration in Dresden auf der Prager Straße spontan die „Gruppe der 20“. Die protestierenden Dresdner erteilten den etwa 20 Bürgern ein direktes Mandat, Gespräche mit den Machthabern zu führen. Einen Tag vor der befürchteten „chinesischen Lösung“ in Leipzig und wenige Tage nach den gewaltsamen Auseinandersetzungen am Dresdner Hauptbahnhof symbolisierte ihr Entstehen den Willen der Bevölkerung zum friedlichen Dialog über die Zukunft der DDR, aber auch einen Wandel der Politik der Dresdner SED-Führung. Die Gruppe vertrat große Teile der Bevölkerung und organisierte die wöchentlichen Montagsdemonstrationen.
Das Buch beruht auf umfangreichen Aktenstudien und zahlreichen Zeitzeugeninterviews. Der Dokumententeil enthält sowohl Texte der „Gruppe der 20“ als auch Unterlagen des Partei- und Staatsapparates. Sie belegen eindrucksvoll den vergeblichen Versuch der Staatsmacht, die Gruppe zu unterwandern und die revolutionäre Entwicklung zu stoppen.