Home > publikationen > Informationen zur Publikation
Buchcover Aktenzeichen „unerwünscht“

Aktenzeichen „unerwünscht“

Dresdner Musikerschicksale und nationalsozialistische Judenverfolgung 1933–1945

(Lebenszeugnisse - Leidenswege 9)

Selbstverlag StSG, Dresden 1999

ISBN 978-3-9805527-8-3, 156 Seiten vergriffen

Dieser Begleitband zur Ausstellung „Aktenzeichen .Unerwünscht'" beleuchtet ein bis heute wenig bekanntes Kapitel der Dresdner Musikgeschichte. Erstmalig werden hier das bemerkenswerte Musikleben innerhalb der Israelitischen Religionsgemeinde in Dresden zwischen 1933 und 1938 sowie der Lebensweg und die Verfolgung Dresdner Musiker während der nationalsozialistischen Diktatur dokumentiert. Der Band enthält neben einer umfangreichen Einführung, die die Geschehnisse in Dresden in den nationalen Zusammenhang einordnet, eine Chronik des kulturellen Lebens der Dresdner israelitischen Religionsgemeinde von 1933 bis 1945 sowie biographische Artikel zu bekannten und weniger bekannten Dresdner Musikern, die Opfer des nationalsozialistischen Rassenwahns wurden.

Bearbeitet von Agata Schindler. Mit einer Einleitung von Sylvia Rogge-Gau