Home > publikationen > Informationen zur Publikation
Buchcover Der Spionage verdächtig

Der Spionage verdächtig

Asylanten und ausländische Studenten in Sachsen-Anhalt 1945–1970

Frank Hirschinger

(Berichte und Studien 57)

V&R unipress, Göttingen 2009

ISBN 978-3-89971-750-1, 170 Seiten, Preis: 40,00 €

Die Asyl- und Ausländerpolitik der DDR bewegte sich im Spannungsfeld von ideologischem Anspruch und Realpolitik. Bezogen auf Asylanten aus Spanien, Griechenland, Iran, ehemalige Angehörigen der französischen Fremdenlegion und Studenten aus der „Dritten Welt“, zeigt Frank Hirschinger diese Diskrepanz am Beispiel des Landes Sachsen-Anhalt auf. Dabei wird deutlich, dass der instrumentelle Aufnahmewille der SED außenpolitischen Prioritäten unterlag. Hinter der offiziellen propagandistischen Fassade trafen die in der DDR lebenden Ausländer auf Unverständnis, paternalistische Haltungen und politisches Misstrauen. Um die Ausländer als Kaderreserve für eine potentielle sozialistische Entwicklung ihrer Heimatländer heranzubilden und politisch unter Kontrolle zu halten, wurde ein engmaschiges Ausbildungs- und Betreuungssystem organisiert. Darüber hinaus leiteten Parteistellen und das Ministerium für Staatssicherheit umfangreiche Überwachungsmaßnahmen ein.

Link zur Verlagsseite