Home > publikationen > Informationen zur Publikation
Buchcover „In uns lebe die Fahne der Freiheit“

„In uns lebe die Fahne der Freiheit“

Zeugnisse zum frühen Konzentrationslager Burg Hohnstein

Peter Blachstein

(Lebenszeugnisse - Leidenswege 18)

Selbstverlag StSG, Dresden 2005

ISBN 978-3-934382-16-9, 173 Seiten, Preis: 8,50 €

Mit der Auswahl der vorliegenden Texte werden der deutschen Öffentlichkeit erstmals Selbstzeugnisse des Dresdner Linkssozialisten Peter Blachstein (1911-1977) aus der Emigration zugänglich gemacht. Der der Sozialistischen Arbeiterpartei (SAP) angehörende jüdische Theaterkritiker und Schauspieler, der von den Nationalsozialisten 1934 mehrere Monate im frühen Konzentrationslager Burg Hohnstein in der Sächsischen Schweiz in „Schutzhaft" genommen wurde, verarbeitete in einem Theaterstück und einer längeren Artikelserie seine leidvollen Erfahrungen mit dem im Frühjahr 1933 schlagartig einsetzenden nationalsozialistischen Terror. Diese Veröffentlichung rekonstituiert ein Stück fast verschüttetes regionales Gedächtnis, das durch zweifache Diktaturerfahrung und die Teilung Deutschlands dem Vergessen hätte anheim fallen können. Sie ist zugleich ein Beitrag zur Biografie eines Parlamentariers und Diplomaten der Bundesrepublik Deutschland, der im Exil und später in der Bundespolitik an der Seite Willy Brandts wirkte.

Bearbeitet und eingeleitet von Norbert Haase und Mike Schmeitzner.

Link zur Verlagsseite