Lektürekurs: Geteilt, aber nicht getrennt: Neuere Forschungen zur deutschen Gesellschaftsgeschichte (1945–2000)

seminar

Prof. Dr. Thomas Lindenberger

TU Dresden/HAIT/Seminarraum 110

Mittwochs, 3. DS (11.10–12.40 Uhr)

Die Gesellschaftsgeschichte der Bundesrepublik und der DDR wurde lange Zeit getrennt erforscht und dargestellt. Angeregt durch Christoph KleßmannsThesen über die „asymmetrisch verflochtene Parallelgeschichte“ der beiden Staaten bzw. Gesellschaften hat sich in den letzten Jahren eine neue Betrachtungsweise etabliert, die das Verhältnis von Konfrontation und Konkurrenz, aber auch das Zusammenwirken und die wechselseitige Abhängigkeit über die Systemgrenze hinweg betont. Lässt sich also der wirtschaftliche, soziale und kulturelle Wandel der beiden „Deutschlands“ zwischen Kriegsende und Jahrtausendwende als eine zwar von Widersprüchen und Gegensätzen durchzogene, aber dennoch im doppelten Sinne „geteilte“ Geschichte erzählen? Dieser Frage wird der Lektürekurs anhand überwiegend deutsch- und englischsprachige Forschungen aus den vergangenen Jahren nachgehen. Von jedem/r Teilnehmer/-in wird regelmäßige Teilnahme und vor allem auch Lektüre sowie die Vorstellung eines Buchkapitels erwartet. Als Leistungsnachweis ist eine Buchbesprechung anzufertigen.

Einführende Literatur

Bitte zum 16.10.2019 lesen!

  • F. Bösch: Geteilte Geschichte. Plädoyer für eine deutsch-deutsche Perspektive auf die jüngere Zeitgeschichte. In: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History, Online-Ausgabe, 12 (2015) 1, Druckausgabe: S. 98–114.


further events of the 2019/20 - winter semester

30 Jahre „Friedliche Revolution“ – Erinnerungskultur und Geschichtspolitik im Wandel

Dr. Andreas Kötzing Hauptseminar an der Universität Leipzig/SG SR 102

Systemvergleich II: Autokratien

Prof. Dr. Uwe Backes Vorlesung an der TU Dresden/HSZ/101

Der Austrofaschismus. Geschichte einer beinahe vergessenen Diktatur

Dr. André Postert Proseminar an der TU Dresden/HAIT/Seminarraum 110

Quellenarbeit und Kurztexte für den Mahngang Täterspuren 2020: Orte der Volksgemeinschaft in Dresden

Prof. Dr. Mike Schmeitzner Hauptseminar an der TU Dresden/HAIT/Seminarraum 110

Forschungs- und Examenskolloquium zur Neueren und Neuesten Geschichte

Prof. Dr. Thomas Lindenberger, Prof. Dr. Dagmar Ellerbrock Kolloquium an der TU Dresden/BZW/A154/U

Die NS-Diktatur und der Zweite Weltkrieg: Politik und Gesellschaft

Dr. Clemens Vollnhals Seminar an der TU Dresden/HAIT/Seminarraum 110