Home > institut > Stellenausschreibungen

Stellenausschreibungen

Leitende:r wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (m/w/d) im Bereich Digital Humanities

Das Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung e. V. an der Technischen Universität Dresden (HAIT) ist ein vom Freistaat Sachsen finanziertes und von Prof. Dr. Thomas Lindenberger, TU Dresden, geleitetes An-Institut der TU Dresden mit derzeit elf wissenschaftlichen und acht nicht-wissenschaftlichen Mitarbeitern (w/m/d) auf Haushaltsstellen. Das HAIT befindet sich auf dem Campus der Technischen Universität Dresden und erforscht gemäß seiner Satzung auf interdisziplinärer Grundlage ausgehend von der NS-Diktatur und der SED-Diktatur sowie anhand des vereinigten Deutschlands Demokratie, Autokratie und Extremismus in Vergangenheit und Gegenwart.
Weiterführende Informationen unter: http://www.hait.tu-dresden.de

Am HAIT ist ab dem 01.04.2023 – vorbehaltlich der Bewilligung von Haushaltsmitteln – die Stelle eines leitenden wissenschaftlichen Mitarbeiters/einer leitenden wissenschaftlichen Mitarbeiterin (m/w/d) im Bereich Digital Humanities, Wissenstransfer und digitales Publishing zu besetzen.

  • Vollzeit/40h pro Woche
  • Entgeltgruppe 14 TV-L
  • unbefristet

Das sind Ihre Aufgaben:

1) Leitung des Bereichs Digital Humanities und Forschungsdatenmanagement

  • Aufbau und Koordination einer geisteswissenschaftlichen Forschungsdateninfrastruktur des HAIT und deren Anbindung (Schnittstellen, Generische Objektdienste, Microservices, verteilte Systeme etc.)
  • Entwicklung und Erprobung digitaler Methoden sowie der Standardisierung und Vernetzung von Meta- und Forschungsdaten
  • Koordination kooperativer wissenschaftlicher Online-Arbeitsplattformen für das HAIT
  • Koordination der Aufarbeitung bereits am Institut bestehender Datenbanken zur fachwissenschaftlichen Nutzung durch Dritte
  • Ausbau der Zusammenarbeit und aktive Projektentwicklung mit Netzwerkpartnern (z.B. das Sächsische Forschungszentrum und Kompetenznetzwerk für Digitale Geisteswissenschaften und Kulturelles Erbe/KompetenzwerkD oder die Forschungsallianz der TU Dresden/DRESDENconcept Science an Innovation Campus)
  • Zusammenarbeit mit dem Masterstudiengang Digital Humanities der TU Dresden, Betreuung von Praktikant:innen 
  • Vertretung des Instituts nach innen und außen

2) Leitung des Bereichs Public-History/Wissenstransfer und Öffentlichkeitsarbeit

  • Koordination und konzeptionelle Aktualisierung des Bereichs Öffentlichkeitsarbeit
  • Entwicklung von DH-basierten Strategien in den Bereichen Public History und Citizen Science, die auf die Bedarfe des HAIT ausgerichtet sind
  • strategische Ausrichtung und Koordination der wissenschaftlichen Fachkommunikation mit akademischen Forschungseinrichtungen auf nationaler und internationaler Ebene

3) Leitung des Bereichs Digitales Publishing

  • Aufbau und Koordination einer Open-Access-Publishing-Strategie und Retrodigitalisierung der Schriftenreihe des Instituts 
  • Koordination der digitalen Bereitstellung und Nutzung wissenschaftlicher Forschungsergebnisse und Publikationen 
  • Zusammenarbeit mit der Lektorat- und Layoutabteilung des HAIT
  • Monitoring der digitalen Verbreitung

Das bringen Sie mit:

Voraussetzungen

  • erfolgreich abgeschlossenes geisteswissenschaftliches Hochschulstudium (M.A. oder vergleichbarer Abschluss) mit einem Schwerpunkt auf digitalen Methoden und Technologien und/oder in einem informationswissenschaftlichen Fach (z.B. Digital Humanities, Informatik)
  • erfolgreich abgeschlossene Promotion in einem geisteswissenschaftlichen Fach oder einer informationswissenschaftlichen Disziplin
  • mehrjährige Erfahrung im Bereich Forschungsdatenmanagement, Wissenstransfer und Wissenschaftskommunikation 
  • umfassende Erfahrung in der Verwendung digitaler Methoden und Technologien (vorzugsweise open source) in der geisteswissenschaftlichen Forschung
  • Interesse an zeithistorischen und politikwissenschaftlichen Forschungsthemen
  • sehr gute mündliche und schriftliche Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch

Von Vorteil sind

  • Erfahrungen im Bereich Programmierung webbasierter Anwendungen
  • sehr gute Kenntnisse aktueller methodischer Entwicklungen im Bereich Digital Humanities
  • Kompetenzen im Bereich der Visualisierung von Forschungsdaten
  • Fachkenntnisse semantischer Datenerschließung und Ontologien
  • Fachkenntnisse verschiedener (Metadaten-)Standards
  • Kompetenzen in der Entwicklung und Beantragung geisteswissenschaftlicher interdisziplinärer Forschungsprojekte mit digitalen Komponenten bzw. Schwerpunkten

Wünschenswert sind

  • Erfahrungen in der Anleitung von Projektteams und in der Mitarbeiterführung
  • Erfahrungen in der internationalen Wissenschaftskommunikation
  • ausgezeichnete Kommunikations- und Organisationsfähigkeiten
  • Belastbarkeit, Selbstständigkeit und Flexibilität

Wir bieten Ihnen:

  • Mitarbeit in einer intellektuell vielseitigen interdisziplinären Forschungseinrichtung, die sich mit Grundfragen der Zeitgeschichte und Politikwissenschaft vom 20. Jahrhundert bis in die Gegenwart befasst
  • Zusammenarbeit mit der Exzellenzuniversität TU Dresden
  • Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung 
  • flache Hierarchien und ein familienfreundliches Arbeitsklima

Als Ansprechpartnerin für eventuelle Nachfragen steht Ihnen Dr. Claudia Böttcher (E-Mail: claudia.boettcher@mailbox.tu-dresden.de) zur Verfügung.

Das HAIT strebt einen höheren Anteil von Frauen in Wissenschaft und Lehre an. Qualifizierte Wissenschaftlerinnen sind deshalb nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Zudem seien qualifizierte Wissenschaftler (w/m/d) aus dem europäischen oder außereuropäischen Ausland eigens ermutigt, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Wissenschaftler (w/m/d) werden bei gleicher Eignung im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bei der Stellenbesetzung bevorzugt behandelt.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Urkunden, Publikationsliste, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen) ausschließlich in elektronischer Form in einem PDF-Dokument bis zum 04.12.2022 an hait@msx.tu-dresden.de.