Home > institut > Neue Meldung

„Denken ohne Geländer“ vorgestellt

Am 27. Mai 2020 besuchte Wissenschaftsminister Sebastian Gemkow das Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung in Dresden. Anlässlich der Vorstellung des neuen HAIT-Blogs „Denken ohne Geländer“ durch Direktor Prof. Dr. Thomas Lindenberger und Maximilian Kreter, stellvertretend für die Redaktion des Blogs, wurden zudem die Fortschritte und Pläne zu Digitalisierung, Wissenschaftskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit präsentiert. Gemkow machte sich in diesem Zusammenhang für digitale Formate stark und hob den Blog dabei als Beispiel heraus: „Der neue Blog des HAIT ist ein hervorragendes Beispiel für neue Formate des wissenschaftlichen Diskurses.“

Darüber standen die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Wissenschaftsbetrieb insgesamt aber auch am HAIT im Fokus. Die bis vor Kurzem deutlich weniger genutzten Veranstaltungsformate wie Webinare und Online-Fachkonferenzen, aber auch die Digitalisierung von Arbeitsabläufen und Wissensorganisation wurden bei der Vorstellung thematisiert. Entscheidend sei dabei laut Lindenberger, wie man diese Formate und Vorhaben im Rahmen des angestoßenen Erneuerungsprozesses sowie der Empfehlungen des Wissenschaftsrates infolge der erfolgreichen Evaluation umsetzt und integriert.

Die nächsten Beiträge des „Denken ohne Geländer“ Blogs erscheinen am:

  • 03.06.2020: „So wurde man angeschubst: Du bist ja in der Feuerwehr…“. Die Freiwillige Feuerwehr als deutsch-deutscher Brückenbauer während der Wiedervereinigung  (Steffi Unger)
  • 04.06.2020: Aufbruch – Anpassung – Selbstbehauptung: Die ostdeutsche Frauenbewegung in den 1990er Jahren am Beispiel Leipzigs
    (Jessica Bock)




Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Maximilian Kreter, Prof. Dr. Thomas Lindenberger und Sebastian Gemkow

© HAIT 2020