Home > institut > Neue Meldung

Neues Dossier erschienen

Für die Inszenierung und Vermittlung von Geschichte spielen filmische Medien seit langem eine wichtige Rolle. Vom Kino hat sich der Schwerpunkt in den vergangenen Jahren deutlich zu den Angeboten der Streamingdienste verschoben. Insbesondere der Boom des seriellen Erzählens sticht dabei hervor. Ein neues Online-Dossier, das von HAIT-Mitarbeiter Andreas Kötzing gemeinsam mit Annette Schuhmann (ZZF-Potsdam) betreut wurde, geht der Frage nach, welche Besonderheiten die Geschichtsvermittlung in Serien-Formaten mit sich bringt. Dabei werden auch erinnerungskulturelle Aspekte sowie geschichtspolitische Fragen diskutiert. Die ersten Beiträge des Dossiers beschäftigen sich mit den Serien "Babylon Berlin", "Chernobyl", "Frontkjempere", "Un village française" und "Ratched". Das Dossier wird in den kommenden Monaten durch weitere Beiträge ergänzt.

© Souvik Banerjee