Home > institut > Neue Meldung

Neues Drittmittelprojekt am HAIT

Die Deutsch-Polnische Wissenschaftsstiftung (DPWS) fördert das HAIT-Kooperationsprojekt mit der Polska Akademia Nauk und dem Institut für Protest- und Bewegungsforschung e.V. Ziel des gemeinsamen Projektes ist die komparative Analyse der Proteste gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Polen und Deutschland, wobei im Fall Deutschlands ein vergleichender Blick auf Sachsen und Baden-Württemberg erfolgt. Die Studie stützt sich dabei auf das methodische Instrument der Protest-Ereignis-Analyse (PEA), die eine quantitative Auswertung des heterogenen Demonstrationsgeschehens ermöglicht. Das Augenmerk liegt dabei nicht nur auf dem Gewinnen neuer Erkenntnisse zum Protestgeschehen jenseits qualitativer Auswertungen, sondern auch auf der methodischen Weiterentwicklung der PEA.

Das länderübergreifende Projekt läuft vom 1. November 2021 bis zum 31. Oktober 2022.

Gefördert aus den Mitteln der Deutsch-Polnischen Wissenschaftsstiftung

© Logo DPWS