Home > Institute > News

Nachruf auf Prof. Dr. Cornelius Weiss

Das Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung trauert um Prof. Dr. Cornelius Weiss, der im Alter von 87 Jahren in Leipzig verstorben ist.

Cornelius Weiss, der mit seiner Familie nach dem neunjährigen Zwangsaufenthalt in der Sowjetunion 1955 in die DDR zurückkehrte, schloss 1960 sein Studium der Chemie in Leipzig ab und wurde 1989 zum außerordentlichen Professor berufen. Zu seinen bleibenden Verdiensten gehört vor allem, dass er als erster frei gewählter Rektor der Universität Leipzig im wiedervereinten Deutschland die Grundlagen für eine demokratische Erneuerung der Universität Leipzig geschaffen hat. Aufgrund seines hierbei erfolgten hohen persönlichen Einsatzes wurde er 1999 mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt. Zudem war Cornelius Weiss von 1993 bis 1997 Vorsitzender der Landeshochschulkonferenz Sachsen und ab 1996 Vizepräsident der Deutschen Hochschulrektorenkonferenz. Darüber hinaus agierte er als ordentliches Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften. Cornelius Weiss trat 1997 Mitglied in die SPD ein und war von 2004 bis 2007 SPD-Fraktionsvorsitzender im Sächsischen Landtag.

Prof. Dr. Cornelius Weiss war dem HAIT durch seine langjährige Gremienmitgliedschaft eng verbunden und setzte sich hierbei bis zuletzt mit viel Engagement und Verve für die Belange des Instituts ein.

Prof. Dr. Cornelius Weiss

©