Home > forschung > Projektdetails

Nach den Diktaturen: Der Umgang mit den Opfern in Europa

Forschungsfeld:Diktaturforschung
Schwerpunkt:Herrschaft und Gesellschaft (Projekt abgeschlossen)
Koordination:Dr. Clemens Vollnhals

PROJEKTBESCHREIBUNG

Der Tagungsband, der auf die internationale Konferenz 2013 anlässlich des 20jährigen Bestehens des HAIT zurückgeht, stellt erstmals den politischen und gesellschaftlichen Umgang mit den Opfern diktatorischer Gewalt und Repression in vergleichender Perspektive dar und gliedert sich in drei Sektionen: Opfer faschistischer Diktaturen (Italien/ Deutschland/ Österreich), von autoritären Diktaturen (Spanien/ Portugal/ Griechenland) und von kommunistischen Diktaturen (DDR/ Polen/ Tschechien/ Ungarn/ Lettland/ Sowjetunion). Er enthält ferner eine resümierende Bilanz und ist 2016 in der Reihe „Schriften des Hannah-Arendt-Instituts“ als Band 59 erscheinen.

PUBLIKATIONEN