Home > forschung > Projektdetails

Kindheiten im Zweiten Weltkrieg

Forschungsfeld:Nationalsozialismus (Projekt abgeschlossen)
Koordination:Dr. André Postert, Dr. Francesca Weil

PROJEKTBESCHREIBUNG

Gemeinsam mit dem Inhaber der Professur für Geschichtsdidaktik an der Universität Leipzig, Alfons Kenkmann, hatten André Postert und Francesca Weil im November 2015 eine internationale Tagung zu dieser breit diskutierten und facettenreichen Thematik organisiert. Weil die Geschichte der Kriegskinder aber bislang im Wesentlichen aus der Perspektive der jeweiligen europäischen Nationalstaaten betrachtet wurde, hatte die Tagung das Ziel, neue Forschungsergebnisse der letzten Jahre in einen größeren internationalen Rahmen zu stellen. Für den der Tagung folgenden Sammelband wurden bis Juni 2017 32 Beiträge ausgewählt und redaktionell bearbeitet. Darin gehen Forscherinnen und Forscher aus zahlreichen Ländern Europas nationalen, transnationalen und internationalen Fragestellungen zur Thematik nach. Mit dem Band soll der Versuch unternommen werden, die höchst unterschiedlichen Kindheitsgeschichten des Zweiten Weltkriegs differenziert miteinander in Bezug zu setzen. Das Buch „Kindheiten im Zweiten Weltkrieg“ erschien im Februar 2018 beim Mitteldeutschen Verlag Halle.