Home > forschung > Forschungsfeld Diktaturforschung

Forschungsfeld Diktaturforschung

Es werden die Projekte mit Titel und Namen der Koordination und Bearbeiter aufgelistet. Über einen Link können Detailinformationen aufgerufen werden

Forschungsschwerpunkt: Sachsen im Nationalsozialismus

Aktuelle Projekte

IDOHIST – Erweiterung der Infrastruktur IDOVIR für digitale Dokumentation und Transparenz in der historischen Forschung am Fallbeispiel der Orte nationalsozialistischer Herrschaft in Dresden

Koordination: Dr. Anne Klammt; Dr. Francesca WeilBearbeiter: Michael Thoß

Zwischen Grundlagenforschung und Anwendungszusammenhängen. Geschichte psychologischer Forschung an der Technischen Hochschule / Universität Dresden (1920–1970)

Koordination: Dr. Christine Ludl

Geist, Macht und Gewalt. Heinrich Bennecke und die SA – eine deutsche Karriere im 20. Jahrhundert

Koordination: Prof. Dr. Mike Schmeitzner

Sozialverwaltung zwischen Demokratie und Diktatur. Strukturen und Politik von 1918 bis 1939 am Beispiel Dresdens

Koordination: Benjamin WernerBearbeiter: Benjamin Werner

Datenbank zur Dresdner NS-Tageszeitung „Der Freiheitskampf“

Koordination: Dr. Francesca Weil; Dr. Anne Klammt

Biografie Dr. Curt Ludwig Ehrenreich von Burgsdorff

Koordination: Dr. Francesca Weil

Abgeschlossene Projekte

Geschichte der späten sächsischen Kriegsgesellschaft (1943–1945)

Koordination: Dr. Francesca Weil

Sachsen 1933-1945. Der historische Reiseführer

Koordination: Prof. Dr. Mike Schmeitzner, Dr. Francesca Weil

Das Konzentrationslager Sachsenburg 1933-1937

Koordination: Prof. Dr. Mike Schmeitzner

Die nationalsozialistische Propaganda in Sachsen 1921–1945

Koordination: Stephan Dehn

Erbarmen kann es keines geben.
Ein Briefwechsel im Zweiten Weltkrieg

Koordination: Dr. Francesca Weil